Zum Inhalt springen

Header

Video
Mittagsausgabe
Aus Meteo vom 08.11.2021.
abspielen
Inhalt

Wetterphänomen Gefrorene Seesterne

«Dampflöcher» können entstehen, wenn unter einer gefrorenen Seeoberfläche wärmere Wasserblasen aufsteigen und die Eisschicht sternförmig zum Schmelzen bringen.

Voraussetzungen für die Entstehung von Dampflöchern:

  • Eher flaches, stehendes Gewässer
  • Dünne Eisschicht
  • Durchsichtige Eisdecke, wodurch die Sonne bis zum Grund scheinen kann

Diese Bedingungen kommen vor allem zu Beginn der kalten Jahreszeit vor, wenn die Seeoberfläche frisch gefroren ist, das Wasser darunter aber noch nicht allzu kalt ist. Die Wasserblasen können zu Beginn des Gefriervorgangs auch entstehen, wenn die Sonne nicht bis auf den Grund scheint. Es muss jedoch alles zusammenpassen, deshalb sind «Dampflöcher» seltene Phänomene.

Der Vorgang unter Wasser ist vergleichbar mit der Konvektion in der Atmosphäre. Hier führt das Aufsteigen von warmen Luftblasen zur Bildung von Quellwolken, auch Thermik genannt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen