Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Spätwinter statt Frühling. Heute schneit es vor allem noch in den Alpen. Mit zügiger Bise kalt.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    Eine Kaltfront hat uns erreicht. Während die feuchte Luft über den Alpen und der Alpensüdseite liegen bleibt, trocknet es im Norden langsam wieder ab. Das Hoch bestimmt das Wetter bis mindestens Mittwoch mit trockener, aber weiterhin kühler Luft. Einige Frostnächte stehen bevor.

Prognose bis Montagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Heute Vormittag fällt nur noch vereinzelt etwas Schneeregen oder Schnee. Am Nachmittag lösen sich die Wolken von Norden her allmählich auf und es gibt vor allem zwischen der Ajoie, Basel und Schaffhausen noch etwas Sonnenschein. In Voralpennähe bleibt es bis am Abend bewölkt. Die Temperaturen erreichen 3 bis 6 Grad. Es weht mässige bis starke Bise, in Böen zwischen 50 und 80 km/h.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Heute bleibt es meist stark bewölkt und es fällt stellenweise Schnee oder Schneeregen. In den westlichen Alpen bleibt es am Nachmittag meist trocken. Am Alpennordhang gibt es lokal 10 bis 20 cm Schnee.
    Höchstwerte zwischen 3 und 6 Grad. An den Voralpen weht kräftige Bise.

  • Tessin und Engadin

    Heute bleibt es meist stark bewölkt und immer wieder fällt Regen oder Schnee. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 1000 m.
    Höchstwerte im Tessin um 8 Grad, im Engadin rund 2 Grad.

Aussichten bis Mittwoch

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Dienstag und am Mittwoch scheint die Sonne. Am Morgen halten sich an den Voralpen und teils in den Alpentälern zunächst noch einige Hochnebel- oder Wolkenfelder. Am Morgen strenger Frost bei Tiefstwerten zwischen -2 und -6 Grad. Höchstwerte zwischen 6 und 10 Grad. Am Dienstag mässige, am Mittwoch noch schwache Bise.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Dienstag ist es im Tessin und im Misox noch bewölkt und am Vormittag fällt noch etwas Schnee oder in tiefsten Lagen Regen. Am Nachmittag gibt es einige sonnige Phasen. Im Engadin und im Münstertal scheint meist die Sonne.
    Am Mittwoch scheint oft die Sonne. Im Tessin liegt am Morgen zum Teil Hochnebel.
    Im Tessin um 10 Grad, im Engadin am Dienstag 0 bis 5, am Mittwoch 4 bis 9 Grad.

Trend bis Sonntag, 5. April

  • Eine Alphütte im Schnee.
    Legende: Auf 2000 m gibt es um 0 Grad, perfekt für eine Skitour - aber nur mit Personen aus dem gleichen Haushalt!

    Sonnig und langsam milder

    Von Donnerstag bis Sonntag scheint oft die Sonne. Ab Freitag bilden sich ein paar Quellwolken oder es ziehen Wolkenfelder vorüber. Die Schauerneigung ist aber gering.
    Es wird täglich etwas milder. Am Donnerstag gibt es Höchstwerte um 10 Grad, am Sonntag gibt es um 15 Grad. Im Süden ist es jeweils etwas milder
    Die Nächte bleiben frostig kalt. Am Donnerstagmorgen gibt es im Mittelland -1 bis -5 Grad, am Wochenende wahrscheinlich nur noch Bodenfrost.