Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Leichte Sommerkleider aus der Wäsche holen: Es wird immer wärmer! Dazu dominiert Sonnenschein.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    Das Wetter in der Schweiz ist und bleibt auch in den kommenden Tagen von einem umfangreichen Hochdruckgebiet bestimmt. Das Zentrum vom wetterbestimmenden Hoch «Detlef» liegt über den baltischen Staaten.

Prognose bis Donnerstagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Heute dominiert Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich nur wenige Quellwolken.
    Höchstwerte am Nachmittag zwischen 26 und 29 Grad, schwache Bise.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Heute ist es meist sonnig. Allfällige Hochnebelfelder an den Voralpen lösen sich rasch auf. Im Tagesverlauf bilden sich einige flache Quellwolken.
    Höchstwerte am Nachmittag zwischen 24 und 27 Grad, im Rhonetal bis 30 Grad. Auf 2000 m um 16 Grad. In den Alpentälern im Tagesverlauf mässiger, talaufwärts wehender Wind.

  • Tessin und Engadin

    Heute ist es meist sonnig. Im Tagesverlauf bilden sich einige flache Quellwolken in den Bergregionen.
    Höchstwerte am Nachmittag im Tessin bis 30 Grad, im Engadin zwischen 22 und 26 Grad.

Aussichten bis Samstag

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Freitag und am Samstag dominiert weiterhin Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich jeweils über den Bergen einige Quellwolken, die Schauerneigung bleibt jedoch gering. Am ehesten wird es über den östlichen Alpen kurz nass.
    Es wird heiss. Am Freitag rund 30 Grad, am Samstag 31 bis 34 Grad.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Freitag und am Samstag ist es weiterhin meist sonnig. Über den Bergen bilden sich am Nachmittag jeweils einige Quellwolken, die Schauerneigung bleibt aber gering.
    Im Tessin Höchstwerte um 30 Grad, im Unterengadin bis 29, im Oberengadin bis
    24 Grad.

Trend bis Mittwoch, 12. August

  • Quellwolken über dem Säntis.
    Legende: Auch über dem Säntis bilden sich Quellwolken und allenfalls Gewitter.

    Hochdruckwetter

    Von Sonntag bis Mittwoch ist unser Wetter weiterhin hochdruckbestimmt, das Hoch schwächelt aber etwas. Es bleibt weiterhin meist sonnig. Über den Bergen bilden sich gebietsweise grössere Quellwolken und vor allem ab Montag stellenweise Schauer und Gewitter. Im Flachland sowie im Mittel- und Südtessin ist die Schauerneigung klein.
    In den Nächten zwischen 17 und 19, tagsüber 30 bis 34 Grad. Zunehmend schwül.