Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Die Frühlingswärme kommt nächste Woche wieder zurück.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    In einer Bisenströmung wird heute und morgen zeitweise feuchte Luft aus Nordosten zur Schweiz transportiert. Am Dienstag liegen wir in trockener und milderer Luft. Im Schutz der Alpen ist die Luft im Süden bereits ab heute trockener, jedoch leicht schaueranfällig. In einer Südwestströmung nimmt am Mittwoch die Schauer-Wahrscheinlichkeit zu.

Prognose bis Montagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Heute Nachmittag ist es wechselnd bewölkt und stellenweise fällt etwas Regen oder oberhalb von rund 900 m Schnee. Dazwischen gibt es Aufhellungen oder kurze sonnige Phasen, besonders im westlichen Mittelland zeigt sich die Sonne auch für längere Zeit.
    Morgen ist es eine Spur freundlicher: Sonnenschein und Wolken wechseln sich ab. Stellenweise wird es nass.
    Höchstwerte heute um 9, morgen um 12 Grad. In der Nacht teils Bodenfrost. Schwache, im Westen mässige Bise.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Heute und morgen ist es veränderlich bewölkt mit einigen sonnigen Phasen, aber auch lokal etwas Regen oder Schnee. Am häufigsten zeigt sich die Sonne jeweils im Wallis. Heute Nachmittag und Abend gibt es vor allem am Alpennordhang einige Schauer, die Schneefallgrenze liegt bei rund 900 m.
    Höchstwerte in den Tälern zwischen 9 und 12 Grad, im Wallis 13 bis 16 Grad, auf 2000 m um -3 Grad. Auf den Bergen schwacher bis mässiger Nordostwind.

  • Tessin und Engadin

    Heute Nachmittag und morgen wechseln sich sonnige und bewölkte Phasen ab und vor allem heute bilden sich lokale Schauer mit einer Schneefallgrenze zwischen 800 und 1000 m.
    Höchstwerte im Tessin heute bei 15 und morgen bis 17 Grad, im Engadin 3 bis 8 Grad. In der Nacht auch im Südtessin sowie in der Magadinoebene Bodenfrost.

Aussichten bis Mittwoch

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Dienstag ist es ziemlich sonnig. In den Morgenstunden hat es einige Hochnebelfelder. Am Nachmittag bilden sich über den Bergen Quellwolken und einzelne Schauer. Am Nachmittag um 15 Grad, im Wallis 17 Grad mild.
    Am Mittwoch scheint die Sonne nur noch zeitweise. Die Bewölkung nimmt aus Südwesten bereits am Vormittag zu und stellenweise gehen Schauer, lokal auch Gewitter nieder. Um 16 Grad und schwacher bis mässiger Südwestwind.
    In den Nächten weiterhin Bodenfrost!

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Dienstag scheint meist die Sonne. Am Nachmittag bilden sich über den Bergen einige Quellwolken, aber kaum Schauer.
    Im Tessin bis 19 Grad, im Unterengadin 10 und im Oberengadin 6 Grad.
    Am Mittwoch ziehen vermehrt Wolken auf und die Sonne scheint nur noch zeitweise. Besonders im Tessin und Misox sind ganztags stellenweise Schauer und Gewitter möglich. Im Tessin um 17 Grad, im Engadin 6 bis 12 Grad.

Trend bis Sonntag, 25. April

  • Eine Grafik zeigt den Temperaturverlauf im Mittelland. Ab Dienstag um 14 Grad, am Sonntag bis 18 Grad.
    Legende: Es wird wieder milder: Am nächsten Wochenende liegen im Mittelland Höchsttemperaturen zwischen 15 und 18 Grad drin.

    Die Frühlingswärme ist zurück

    Der Temperaturtrend zeigt nach oben: Bis Ende Woche erreichen die Höchstwerte 14 bis lokal 18 Grad. Im Süden liegen sogar 20 Grad in Reichweite. Die Nächte bleiben jedoch kühl und Bodenfrost ist weiterhin möglich. Am Donnerstag streift uns im Norden eine schwache Kaltfront mit vielen Wolken und gebietsweise Regen. Die Sonne zeigt sich nur zum Teil. Ab Freitag wird es wieder sonniger und das Regenrisiko ist tief. Lokale Schauer sind jedoch besonders über den Bergen und im Süden nicht ausgeschlossen.