Zum Inhalt springen

Header

Audio
Marieke Kruit: «Ich verstehe die Skepsis, aber ich bin froh, dass das neue Abfallsystem trotzdem angenommen wurde»
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 28.11.2021.
abspielen. Laufzeit 01:58 Minuten.
Inhalt

Abstimmungen Stadt Bern 5x Ja: Die Stadt Bern nimmt alle Vorlagen an – auch die Farbsäcke

Gleich zu fünf Themen konnten die Stadtbernerinnen und Stadtberner am Abstimmungssonntag ihre Meinung kundtun. Hier der Überblick über die Vorlagen und Resultate.

Neues Farbsack-Trennsystem: In der Stadt Bern sollen künftig die meisten Abfälle direkt vor der eigenen Haustür deponiert werden können. Dazu möchte sie ein Farbsack-Trennsystem mit fünf verschiedenen Säcken einführen. Diese Vorlage nahm die Stimmbevölkerung mit 58.3 Prozent an.

Einführung Farbsack-Trennsystem

Stadt Bern: Investitions- und Verpflichtungskredit sowie Teilrevision des Abfallreglements

  • JA

    58.3%

    31'315 Stimmen

  • NEIN

    41.7%

    22'381 Stimmen

Andere Regeln für Laubengeschosse in der Altstadt: Die Stadtberner Regierung möchte künftig strengere Regeln für die Nutzung der Räume im Erdgeschoss. So soll es nur noch Läden geben, die man auch betreten kann – ohne vorgängig einen Termin zu vereinbaren. Nicht mehr erlaubt wären zum Beispiel Architekturbüros, Banken, Treuhandbüros. 80.4 Prozent der Stimmen waren für diese neue Regelung.

Nutzung und Gestaltung Laubengeschosse Altstadt

Stadt Bern: Teilrevision der Bauordnung der Stadt Bern

  • JA

    80.4%

    41'411 Stimmen

  • NEIN

    19.6%

    10'123 Stimmen

Andere Regeln für Zwischennutzungen: Zwischennutzungen sollen künftig einfacher möglich sein. Neu sollen unter bestimmten Voraussetzungen keine Ausnahmebewilligungen mehr erforderlich sein. Dazu sagten 75.2 Prozent Ja.

Bauordnung für Zwischennutzungen

Stadt Bern: Teilrevision der Bauordnung der Stadt Bern

  • JA

    75.2%

    38'943 Stimmen

  • NEIN

    24.8%

    12'856 Stimmen

Verkauf des Alters- und Pflegeheim Kühlewil: Die Stadt Bern will das Heim in eine neue Trägerschaft überführen. Den Betrieb soll eine Aktiengesellschaft übernehmen. Die Stimmbevölkerung hiess dies gut: 83.9 Prozent waren dafür.

Überführung Altersheim Kühlewil in neue Trägerschaft

Stadt Bern: Neupositionierung Alters- und Pflegeheim Kühlewil: Verkauf der Liegenschaften an Siloah und Verpflichtungskredite

  • JA

    83.9%

    42'846 Stimmen

  • NEIN

    16.1%

    8'251 Stimmen

Budget 2022: Für das Jahr 2022 rechnet der Gemeinderat mit einem Defizit von 50.6 Millionen Franken. Dies bei einer unveränderten Steueranlage von 1.54 und einer Haushaltsgrösse von rund 1.3 Milliarden Franken. Das Budget wurde vom Stimmvolk mit 68.7 Prozent Ja-Stimmen gutgeheissen.

Budget 2022

Stadt Bern: Budget 2022 der Stadt Bern

  • JA

    68.7%

    34'866 Stimmen

  • NEIN

    31.3%

    15'896 Stimmen

Zufriedene Regierung

«Ich bin sehr froh, dass das Farbsack-Trennsystem angenommen wurde», sagte die zuständige Gemeinderätin Marieke Kruit gegenüber SRF. Diese Vorlage wurde am knappsten genehmigt. «Es ist klar: Ein neues System greift stark in den Alltag der Menschen ein. Ich verstehe die Skepsis. Wir müssen jetzt proaktiv bei Fragen und Problemen zur Verfügung stehen.» Viele sorgten sich im Vorfeld um das Stadtbild: Neu erhält jedes Gebäude zwei Container vor dem Haus. Wo soll man die alle hin stellen? «Wir werden Hand bieten und Lösungen finden», verspricht Kruit. Die anderen Abstimmungen waren weniger umstritten und wurden mit jeweils über 65 Prozent Ja-Stimmenanteil abgesegnet.

Abstimmungsstudio, 28.11.2021, 12:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen