Schwierige Stellensuche Arbeitslosigkeit im Alter

Wie sieht die Situation für ältere Menschen auf dem Arbeitsmarkt aus? Vier Grafiken geben Aufschluss darüber.

Der demografische Wandel geht in eine Richtung: Die Menschen werden älter. Dies spiegelt sich auch auf dem Arbeitsmarkt wider. In den letzten zehn Jahren hat die Bedeutung älterer Arbeitskräfte stark zugenommen.

Gemäss dem BFS wird in den kommenden zehn Jahren das Arbeitsangebot für Personen ab 55 Jahren nochmals um knapp 30 Prozent zunehmen.

Die Arbeitslosenquote bei älteren Personen befindet sich auf einem wesentlich tieferen Niveau als bei den Jungen. In den letzten drei Jahren hat das Risiko der Arbeitslosigkeit für Ältere aber zugenommen.

Bei den Langzeitarbeitslosen zeigt sich ein umgekehrtes Bild. Doch auch hier steigt die Zahl der über 50-Jährigen.

Sind ältere Menschen einmal arbeitslos, tun sie sich schwerer einen neuen Job zu finden: