Zum Inhalt springen

Infografik Der Goldbestand der SNB

Das Gold der Schweizerischen Nationalbank (SNB) soll komplett in der Schweiz gelagert werden – so will es die Gold-Initiative. Aktuell sind 30 Prozent des Schweizer Goldes im Ausland deponiert. Aber wo? Und wie gross ist der Schweizer Bestand im internationalen Vergleich? Die Grafik klärt auf.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von J.Baltensperger, Zürich
    Na wie die Grafik zeigt hortet die CH mit Abstand am meisten Gold pro Einwohner (die Zwergstaaten mal ausgenommen). Es scheint als wäre das wieder so eine irrelevante Initative wie das Burka- oder das Minarettverbot. Wieso verwenden wir unsere Energie nicht für die wahren Probleme der Schweiz?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Burger, Zürich
    Ich schlage den Initianten vor, ihr Wissen über die Wirtschaftsgeschichte der letzten 2 Jahrhunderte aufzufrischen. Goldstandard (somit fixe Wechselkurse) hatten wir schon mal. Und er wurde aus gutem Grund wieder aufgehoben! In der kurzen Frist verspricht eine Golddeckung mehr Stabilität als flexible Wechselkurse. In der langen Frist jedoch sind die Fluktuationen erheblich grösser. Ausserdem wird es schwieriger (wenn nicht gar unmöglich) eine unabhängige Geldpolitik zu betreiben. Deshalb NEIN!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Vader, CH
      Naja eine unabhängige Geldpolitik gibt es sowieso nicht, wenn die SNB (zwar freiwillig) den Franken mit einem Fixen Wechselkurs an den Euro koppelt. Die Aufhebung des Goldstandart haben ja eben dazu geführt, dass die Währungen unbeschränkt inflationieren konnten. Ausserdem sind diese Geld- und Wirtschaftstheorien unwesentlich, weil sie nun mal auf einem völlig irrsinnigen Fundament aufgebaut sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mike Schacher, 6000 Luzern
    Man müsste die Goldbestände schon auf die Bevölkerungszahl hinunter brechen, wenn man daraus sinnvolle Schlüsse ziehen will.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Walter Brunner, Zürich
      Jeder Schweizer besitzt ca. 200g Gold und ergibt rund Fr.8000,- Vermögen . Das aber nur dann, wenn nicht andere Mehrbessere den Rahm abschöpfen , also wenn das Gold zu 100% dem CH -Bürger gehört . es ist sehr im Dunkeln wem die Nationalbank gehört - schmunzel oder was guckst du ?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen