Zum Inhalt springen
Inhalt

Infografik Der Konsum von Cannabis

Ein Drittel aller Schweizer hat schon einmal Cannabis konsumiert. Die Infografik zeigt in welcher Schweizer Sprachregion der Konsum am höchsten ist und in welchen Ländern der Cannabiskonsum legal ist.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Zehender-Streb, Amriswil
    Nur weil gewisse Menschen in unserer Konsumgesellschaft den Konsum nicht in den Griff bekommen,gleich frei geben und damit endgültig kapitulieren? Ist Kapitulation nun wirklich die Lösung?-ich hoffe ganz fest : nicht. Alkohol verbieten ist auch nicht die Lösung. Ein Ansatz wäre, den Alkohol so verteuern, dass nicht alkoholische Getränke endlich billiger werden als alkoholische Getränke. Auch sollten Sünder,welche Alkohol an Jugendliche verkaufen, die Lizenz für den Alkoholverkauf abgeben müssen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jury Maligan, Chiang Mai
    Da dürfte Thailand zu unrecht als Hauptanbauland reingerutscht sein. Die Strafen für Drogenbesitz oder -Anbau sind drakonisch und nur noch selten wird angebaut. Allerdings blüht der Handel über die Grenze von China, Laos und Burma und von Indien.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tom Duran, Basel
    Anhand der Grafiken sollte man Cannabis eigentlich weltweit freigeben! Es kann doch nicht sein, dass man den Konsum unter Strafe stellt. Zum reduzieren der Konsumenten taugt das nichts (kann man ja sehen). Es dient einzig dazu, die Kassen zu füllen und Machtgelüste auszuspielen. Eine Vergleichsgrafik zum Thema Alkohol und Gewalt versus Cannabis und Gewalt wäre mal schön. Dann müsste man aber den Alkoholkonsum per sofort verbieten! Tut man aber nicht, ergo gebt das Hanf frei!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen