Zum Inhalt springen
Inhalt

Nächster Prämienschock So belastet die Krankenkasse unsere Haushaltsbudgets

Die Prämien steigen 2018 um durchschnittlich 4 Prozent. Die Infografik zeigt, wie die Gesundheitsvorsorge damit die Budgets der Schweizer Haushalte zunehmend belastet.

Wie Krankenkassenprämien das Haushaltsbudget belasten
Anstieg der KK-Prämien seit 1996

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Falsch! Das gesamte Gesundheits-Wesen der Schweiz, ist zu einem Volk ausbeuterischen Gesundheits-Un-Wesen mutiert und muss dringend "ausgemistet" (von den vielen verantwortlichen SchmarotzernInnen - Vetternwirtschaf, Lobbyismus, lukrative VR-Mandate für Politik, Gesundheits-Direktoren und Co) werden!! Erst danach, muss und kann eine faire Reform für ein volksfreundliches Gesundheits-Wesen aufgebaut werden und zwar mit einer gesamtschweizerischen "Grundversicherung" für alle! "Ursachen-Behebung"
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Asher Meng (Ashi)
    Bin leider mit Herzfehler Geboren und habe nun wieder schlechtes Gewissen, dass wegen mit der Rest der CH mehr bezahlen muss.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Künzi (Unbestimmt)
    ich für meinen Fall habe die letzten 10 Jahre 0 Pillen und Aerzte gebraucht. Einmal in der Woche gehe ich in die Massage und zahle es selber und verletzt habe ich auch niemand. Danke liebe Gauner dass ihr mir Ende Jahr etwas zurück erstattet oder einen gratis Untersuch zurück zahlt. Nun ja es wird ja in Kinderpsychologietest schon rumerzählt dass die unehrlichen die klügeren seien. Dann weiter so.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen