So funktioniert die EZB-Krisenstrategie

Die Europäische Zentralbank nimmt mehr als eine Billion Euro in die Hand, um die Wirtschaft im Euroraum anzuschieben. Für das neueste Anti-Krisen-Paket druckt die Notenbank frisches Geld und kauft damit Wertpapiere. Fachleute nennen den Schritt Quantitative Lockerung oder Quantitatives Easing.