Zum Inhalt springen

Infografik Zwei Giganten im Vergleich

Am Wochenende ist der chinesische Präsident Xi Jinping zu Besuch in den USA bei Barack Obama. Damit treffen die Oberhäupter der weltweit grössten Wirtschaftsmächte aufeinander. Die Grafik nimmt die beiden Giganten genauer unter die Lupe.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Wieser (Walt)
    Und wo bleiben die Seestreitkraeft in obiger Statistik? Im weiteren fehlt eine Korrektur der Gestehungskosten fuer die Waffenarsenale und die Ausgrenzung der Kosten fuer Veterane die recht gute Pensionen haben. Ebenso die hohen Kosten fuer das VA, die Heilungskosten fuer verwundete Kriegsveteranen. Dinge die in China ueberhaupt nicht existieren. Und nichrt zu vergessen das US GPS System das von der US Army finanziert wird. Gratis fuer den Rest der Welt.....! Alles nur nichtssagende Statistik.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Christian Szabo (C. Szabo)
      Etwas sehr Wichtigste fehlt: Die überragende Beliebtheit der USA auf der Welt. Mit diesem Vorteil sind sie jeder anderen Macht überlegen. Wie Herr Wieser so eloquent ausführt, vollbringen die USA viele uneigennützige Dinge für die Welt. Ausserdem unterstützen sie noch viele Angehörige von Opfern ihrer bedauerlichen Kollateralschäden, die sie aus ganzen Herzen bedauern. Und Hollywood (vom US-Militär grosszügig unterstützt) verbreitet diese Botschaft global, bis jeder daran glaubt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kim Hansson (Freddy Tobler)
    USA hat ein riesiges BIP. Da wenig bis nichts eigene Produktion ist, sondern das BIP fast ausschliesslich auf widerverkaufen aufgebaut ist, ist ihr BIP höchst unausgewogen und ungesund. Gleich der Immobilienkrise ist ihre ganze Wirtschaft eine Blase, bereit zum platzen würde nicht das Militär von Zeit zu Zeit für Aufschwung sorgen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Walter Wieser (Walt)
      @Kim oder Freddy. Woher haben sie denn diese Weisheiten?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen