16 Tote bei Helikopterabsturz in Vietnam

Beim Absturz eines Militärhelikopters in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi sind 16 Menschen ums Leben gekommen und fünf weitere verletzt worden. Der Helikopter hat an einer Militärübung teilgenommen. Die Ursache des Unglücks wird untersucht.

Militärangehörige bewachen die Unglücksstelle

Bildlegende: Militärangehörige bewachen die Unglücksstelle des Helikopters. Reuters

Der Helikopter sei bei einer Übung für Fallschirmspringer abgestürzt, sagte ein
Militärsprecher. Es seien 21 Menschen an Bord gewesen. Alle Opfer seien
Militärangehörige.

Bei der Unglücksmaschine handelte es sich um einen Helikopter vom Typ MI-171, ein russisches Fabrikat. Er stürzte in Thach That ab, einem westlichen Vorort von Hanoi.