40 Jahre Zypern-Teilung – Parade im Norden und Trauer im Süden

Heute fanden in den beiden Landesteilen ganz unterschiedliche Gedenkfeiern statt. Seit der Aufspaltung des Landes im 20. Juli 1974 gab es zahlreiche Bemühungen zur Wiedervereinigung. Bisher sind jedoch alle auf ganzer Linie gescheitert.

Zypern hat heute der Spaltung der Insel vor 40 Jahren gedacht. Im von türkischen Truppen besetzen Norden der Insel fand eine grosse Militärparade statt. Wie das türkisch-zypriotische Fernsehen BRT zeigte, war der türkische Staatspräsident Abdullah Gül als Ehrengast anwesend.

Im griechisch-zypriotischen Süden wurden in zahlreichen Kirchen Trauerfeiern abgehalten und der Opfer der türkischen Militärintervention gedacht.

«Friedensmission» oder «Invasion»?

Am 20. Juli 1974 waren türkische Truppen auf Zypern gelandet. Sie besetzten knapp 37 Prozent der Insel. Zuvor hatten am 15. Juli 1974 griechische Offiziere mit dem Ziel geputscht, die Insel Griechenland anzuschliessen. Seitdem ist Zypern geteilt.