49 Tote bei Flugzeugabsturz in Laos

Flugzeugkatastrophe im südostasiatischen Land Laos: Alle 44 Menschen an Bord kommen ums Leben.

Ein Flieger der Fluggesellschaft Lao Airline.

Bildlegende: Der Flieger der Fluggesellschaft Lao Airline stürzte in den Mekong-Fluss. Keystone

Wie das thailändische Aussenministerium mitteilte, waren 44 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder an Bord der Maschine der Fluggesellschaft Lao Airline.

Wie es weiter heisst, sollen die Opfer aus insgesamt elf Ländern stammen.

Das Unglück ereignete sich kurz vor der Landung. Medienberichten zufolge stürzte das Flugzeug in den Fluss Mekong.

In einer Erklärung von Lao Airlines hiess es, die praktisch neue ATR-72-Turboprop-Maschine sei auf dem Weg von der Hauptstadt Vientiane nach Pakse abgestürzt. Die Ursache sei noch nicht bekannt. Aus Kreisen der Luftbehörden verlautete, stürmisches Wetter könne eine Rolle gespielt haben.

Laos Airlines ist die nationale Fluggesellschaft des kommunistischen Landes und verfügt über 14 Maschinen, überwiegend mit Propellerantrieb.