Abbas droht Hamas mit Ende der Zusammenarbeit

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas droht der Hamas, die Zusammenarbeit zu beenden. Dies, falls die radikal-islamische Organisation nicht die Autorität der Einheitsregierung mit der Fatah akzeptiert.

Mahmud Abbas

Bildlegende: Abbas will die Zusammenarbeit mit der Hamas beenden, falls diese die Autorität der Einheitsregierung nicht akzeptiert. Reuters

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat die radikal-islamische Hamas im Gazastreifen aufgefordert, die Autorität der Einheitsregierung zu akzeptieren. Er werde sonst die Zusammenarbeit beenden, meldete die offizielle palästinensische Nachrichtenagentur.

Abbas sagte, im Gazastreifen könne die palästinensische Einheitsregierung nicht tätig werden, weil eine Schattenregierung der Hamas die Macht ausübe.

2007 hatte die Hamas die Macht im Gazastreifen an sich gerissen. Im Westjordanland herrscht hingegen die Fatah-Partei von Abbas. Seit Juni dieses Jahres bilden die beiden Organisationen erstmals wieder eine Einheitsregierung.