Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Soldaten und Panzer.
Legende: Auf der Sinai-Halbinsel kommt es immer wieder zu Anschlägen. Keystone
Inhalt

International Acht Tote auf dem Sinai

In Ägypten wurden mindestens sieben Zivilisten und ein Soldat durch Anschläge getötet. Das berichtet das ägyptische Innenministerium.

Bei einem Überfall militanter Islamisten auf einen Armeeposten in der ägyptischen Stadt Al-Arish auf der Halbinsel Sinai sind mindestens acht Menschen getötet worden.

Sie starben in einem dem Posten nahe gelegten Wohngebiet, als dort Granaten einschlugen. Die Bomben explodierten unter anderem in einem Wohnhaus und einem Supermarkt, wie ägyptische Medien berichteten.

Unter den Todesopfern sind sieben Zivilisten und ein Soldat. Auch ein zehnjähriges Mädchen starb bei dem Angriff. Mindestens 25 Menschen wurden verletzt.

Auf dem Sinai greifen militante Islamisten immer wieder staatliche Einrichtungen und Stützpunkte der ägyptischen Sicherheitskräfte an.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?