Zum Inhalt springen

International Ägyptische Justiz lässt Al-Dschasira-Reporter frei

Er berichtete über die gewaltsame Auflösung eine Protestlagers der Muslimbrüder in Kairo, als er festgenommen wurde. Nach zehn Monaten Haft und fünf Monaten Hungerstreik wurde Abdullah Elschami freigelassen. Eine Anklage gibt es nicht. Noch sind drei andere Journalisten des TV-Senders in Haft.

Die ägyptische Justiz hatte die Freilassung des Al-Dschasira-Reporters Abdullah Elschami am Montag angekündigt. Elschami war am 14. August 2013 festgenommen worden, als er über die gewaltsame Auflösung eines Protestlagers der Muslimbrüder in Kairo berichtete. Nach zehn Monaten Haft und knapp fünf Monaten Hungerstreik wurde er am Dienstag auf freien Fuss gesetzt. Eine Anklage gegen den Journalisten wurde nie erhoben.

Mitte August 2013 waren hunderte Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi getötet und tausende weitere Demonstranten ins Gefängnis gesteckt worden.

Al-Dschasira hatte die Justiz am Montag aufgerufen, auch die drei anderen Journalisten des Senders aus Katar aus dem Gefängnis zu entlassen. Ihnen wird vorgeworfen, Mursis inzwischen verbotene Muslimbruderschaft unterstützt zu haben. Die Urteile sollen am 23. Juni gesprochen werden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Menschenrechtsschützer, 8003 Zürich
    Demokratisierung rund um die Welt ist nicht mehr zu stoppen, die gewalttärigen Regime werden sich selber abschaffen. Der Mut dieser Menschen ist bewunderswert - ich wünschte mit weniger Feigheit vor dem Feind und mehr Mut und Zivilcourage unser höchstes Volksrecht öfters und lauter zu benutzen - eben die Kunst kein Egoist zu sein mehr Souverän mit globaler Solidarität auch im eigenen Land gegenüber den schwächsten Gliedern in unserer Wohlstands-Kette.Steuergelder steuern Wohlstand & Wohlfahrt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen