Rede über deutsche Geschichte AfD will Björn Höcke aus Partei ausschliessen

Hat das Heu mit Frauke Petry nicht auf der gleichen Bühne: Björn Höcke.

Bildlegende: Hat das Heu mit Frauke Petry nicht auf der gleichen Bühne: Björn Höcke. Keystone

  • Den Beschluss zur Ausgliederung Björn Höckes habe die AfD mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit gefasst, heisst es von Seiten der Partei.
  • Der Thüringer Landesvorsitzende hatte mit einer im Januar in Dresden gehaltenen Rede über das deutsche Geschichtsverständnis bundesweit für Empörung gesorgt.
  • Konkret hatte Höcke beklagt, dass die positiven Elemente der deutschen Historie im Vergleich zu den Gräueltatten aus der Zeit des Nationalsozialismus nicht genügend beachtet würden.
  • Über den Antrag auf Parteiausschluss muss nun zunächst das Landesschiedsgericht des AfD-Landesverbandes Thüringen befinden. In zweiter Instanz wäre das Bundesschiedsgericht zuständig.
  • Das Verhältnis zwischen Björn Höcke und Parteichefin Frauke Petry gilt seit Langem als angespannt.