Waldbrände in Südeuropa Allein Portugal meldet 268 neue Brände an einem Tag

Ein Feuerwehrmann in Portugal versucht das Feuer einzudämmen.

Bildlegende: Zahlreiche Feuerwehrleute waren wegen Waldbränden im Einsatz – in Portugal über 4000. Keystone

  • Weiterhin sind zahlreiche Waldbrände in mehreren Ländern Südeuropas nicht unter Kontrolle.
  • Zahlreiche Feuerwehrleute kämpfen gegen die Brände.
  • Laut den Behörden in Portugal, Griechenland und Frankreich sind teilweise Menschen für die Feuerausbrüche verantwortlich.

Über 4000 Feuerwehrleute waren in Portugal im Einsatz. Am Samstag sind an einem einzigen Tag 268 neue Brände ausgebrochen. Laut den Behörden ist das ein neuer Rekord. Das Land hat Unterstützung von der Europäischen Union angefordert.

Ein Feuer beschädigte im griechischen Kalamos – nördlich von Athen – rund 20 Häuser, wie die Behörden mitteilen. Das Strassennetz sei weiträumig gesperrt worden. Auch auf der französischen Insel Korsika sind noch Löschbemühungen im Gang.

Die Behörden in allen drei Ländern machen zumindest teilweise Menschen für die Feuerausbrüche verantwortlich. Teilweise seien diese gelegt worden, teils durch Unachtsamkeit verursacht.