Zum Inhalt springen

International Arbeitslosenzahlen in den USA sinken

So wenige Menschen ohne Job gab es in den USA seit fünf Jahren nicht mehr. Trotz weniger neu geschaffener Stellen.

Legende: Video Überraschendes Wirtschaftswachstum in den USA abspielen. Laufzeit 2:00 Minuten.
Aus Tagesschau vom 31.07.2013.

Die Arbeitslosenquote in den USA – so tief wie lange nicht mehr. Wie das Arbeitsministerium mitteilte, fiel die Quote im Juli auf 7,4 nach 7,6 Prozent im Juni. Niedriger war das Niveau zuletzt im Dezember 2008.

Die US-Wirtschaft, die zwar überraschend zugelegt hat, hat jedoch weniger neue Stellen geschaffen als erwartet. Das geht aus der separat ermittelten Job-Statistik des Ministeriums hervor. Die Zahl der Beschäftigten ausserhalb der Landwirtschaft stieg demnach nur um 162'000. Ökonomen hatten mit 184'000 gerechnet.

Die US-Notenbank hatte nach ihrem Zinsentscheid beklagt, die Arbeitslosenrate sei noch immer zu hoch. Sie erwägt, ihre Konjunkturspritzen in Höhe von monatlich 85 Milliarden Dollar zu verringern, macht dies aber von einer durchgreifenden Erholung am Arbeitsmarkt abhängig.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von P. Fahrni, Bern
    Oder anders formuliert, die Amis haben wieder 0.1 Prozent mehr Leute ins Gefängnis gesteckt, weil Sie nach Rucksack und einem Dampkochtopf gegooglet haben, und weitere 0.1 Prozent müssen überprüfen, nach was der Rest so googlet.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen