Auch Kate Middleton wurde belauscht

Neue Details um die illegalen Abhörpraktiken im britischen Zeitungsimperium von Rupert Murdoch: Nebst den Royals waren auch Personen in deren Umfeld Ziel der Abhöraktion.

Im Prozess um die illegalen Abhörpraktiken des britischen Zeitungskonglomerats von Rupert Murdoch kommen immer mehr neue Details ans Licht. Am Donnerstag wurde bekannt, dass auch die damalige Freundin und heutige Ehefrau von Prinz William – Kate Middleton – belauscht wurde.

Der Lauschangriff soll 2006 stattgefunden haben. Prinz William und Kate – die heutige Duchess of Cambridge – heirateten 2011. Das die Handy-Mailboxen von verschiedenen Royals abgehört wurden, ist schon seit längerem bekannt.

Anklage präsentierte Mittschnitte

Aktuell stehen die Ex-Verlagschefin Rebekah Brooks und ihr ehemaliger Kollege Andy Coulson sowie sechs weitere Angeklagte wegen der Affäre vor Gericht.

Die Vorwürfe beziehen sich primär auf die Praktiken bei der inzwischen eingestellten Boulevardzeitung «News of the World». Die Anklage präsentierte während des Verfahrens Abschriften von Mitteilungen, welche William 2006 auf Kates Mailbox hinterliess.