Auf der Balkan-Route: Ein Journalist unter Flüchtlingen

Längst ist neben dem Weg übers Mittelmeer und Italien auch die sogenannte Balkanroute zu einem von zehntausenden Flüchtlingen genutzten Weg nach Westeuropa geworden. Der ungarische Journalist György Kakuk hat den Weg selbst unter die Füsse genommen und die Lage dokumentiert.

Video «Ein Journalist unter Flüchtlingen» abspielen

Ein Journalist unter Flüchtlingen

1:43 min, aus Tagesschau vom 16.8.2015

Es hätte ein ganz normaler Sommerurlaub am Meer werden sollen, als der ungarische Journalist György Kakuk mit seiner Familie nach Griechenland fuhr. Doch dann sah er die völlig ausser Kontrolle geratene Flüchtlingssituation mit eigenen Augen und beschloss, den Weg der Migranten in Richtung Westeuropa zu dokumentieren.

Für seinen Heimweg wählte Kakuk die so genannte Balkan-Route. Mit dem Handy hielt der Journalist die Realität der Menschen auf ihrer Reise der Hoffnung fest. In einer Reportage berichtet er aus erster Hand, wie es ihnen bei den Bemühungen ergeht, noch vor Fertigstellung des Zauns an der ungarischen Grenze in den Schengen-Raum zu gelangen.