Giga-Batterie für Australien Australien setzt auf Tesla-Energiespeicher

Windpark in Australien

Bildlegende: Eine riesige Batterie soll Schwankungen in der Windstrom-Produktion auszugleichen. Reuters

Um was geht es? Elon Musk – der Gründer von Tesla – will in Australien die weltgrösste Lithium-Ionen-Batterie bauen. Die Energie wird das französische Unternehmen Neoen bereitstellen, das derzeit einen Windpark in der Region baut. Es ist ein Pilotprojekt für die breite Anwendung von erneuerbaren Energien.

Wie stark ist diese Anlage? Sie soll 30‘000 Haushalte mit Energie versorgen und die Stabilität der Stromversorgung in Südaustralien verbessern. Die Region hatte seit September mit wiederholten Blackouts zu kämpfen, worauf die Regierung das Projekt ausgeschrieben hatte, um künftig eine sichere Stromversorgung gewährleisten zu können.

Wann steht die Batterie bereit? Laut Vertrag muss Tesla die 129-Megawatt-Batterie innert 100 Tagen liefern. Sollte das nicht gelingen, ist die Anlage für Australien gratis. Damit bestätigt Elon Musk sein Versprechen vom März, welches er über Twitter verkündete.

Gibt es ähnliche Projekte? Die Batterie soll laut Tesla bei ihrer Fertigstellung die grösste Lithium-Ionen-Batterie der Welt sein. Tesla hat vor kurzem eine 80-MW Anlage in Südkalifornien fertig gestellt. Sie war innert 90 Tagen betriebsbereit und kostete 100 Millionen Dollar.