Zum Inhalt springen
Inhalt

Belästigungen in Hollywood L.A. setzt Sonderermittler ein

Zwei Frauen sehen sich den Hollywood-Schriftzug an
Legende: In Hollywood offenbaren sich derzeit die Abgründe der US-Filmindustrie. Reuters

Angesichts der Lawine an Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfen in der US-Filmindustrie hat die Staatsanwaltschaft von Los Angeles eine Sonder-Ermittlungseinheit eingesetzt. Eine Abteilung aus speziell ausgebildeten Staatsanwälten solle die Vorwürfe untersuchen.

Dies sagte Bezirksstaatsanwältin Jackie Lacey. Es handele sich um Ermittler, die viel Erfahrung in Fällen von Sexualvergehen hätten.

Belästigungen bei Prominenten

Der lange Zeit mächtige Hollywood-Produzent Harvey Weinstein soll über drei Jahrzehnte hinweg dutzende Frauen sexuell belästigt haben. Mehr als hundert Frauen meldeten sich in den vergangenen Wochen mit entsprechenden Vorwürfen, darunter Stars wie Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie. Mehrere Frauen werfen ihm überdies Vergewaltigung vor.

Seit Bekanntwerden des Falls Anfang Oktober wurden Missbrauchsvorwürfe gegen zahlreiche weitere Mitarbeiter der US-Filmindustrie bekannt, darunter Oscar-Preisträger Kevin Spacey, Produzent Brett Ratner, Regisseur James Toback oder Schauspieler Steven Seagal.

Louis C.K. beschuldigt

Louis C.K.
Legende: Louis C.K. Reuters

Neu wird auch der in den USA bekannte Komiker Louis C.K. mit Vorwürfen konfrontiert. Fünf Frauen sprachen in der «New York Times» über Vorfälle, bei denen er sich unter anderem vor ihnen ausgezogen und masturbiert haben soll. Der Sprecher von Louis C.K. teilte der Zeitung mit, dass er sich zu einer Anfrage nicht äussern wolle.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Haller (panasawan)
    Etwas sonderbar, wenn es jahrelang kein Thema gewesen ist und nun ploetzlich in den Medien auftaucht. Wirklich sonderbar und eher fragwürdig bei solch schweren Vorwürfen, die da erhoben wurden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Wolfgang Bortsch (a2b3c4d5)
    Nun , auf einmal fällt SCHAUSPIELERINNEN und anderer WEIBLICHKEIT in HOLLYWOOD ein , wie böse KOLLEGEN , PRODUZENTEN und andere TÄTIGE der FILMINDUSTRIE einmal gewesen sind ! Zu einem anderen Zeitpunkt war so manche AKTEURIN froh , auch über solche "KONTAKTE" zu einem VERTRAG gekommen zu sein ! Wie sich doch die Zeiten ändern !!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Luca Golini (LucaZH)
      Vielen in der Industrie werden nicht nur belästigung, sondern auch Vergewaltigung und sogar Sexueller Kindesmissbrauch vorgeworfen, Sowas ist sehr ernst zu nehmen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    L.A. setzt Sonderermittler ein wegen Sexbelästigungen - Die Traumfabrik hat eben auch traumhafte Machoverhältnisse geschaffen - da ist vom Hochschlafen bis zum Begrabschen alles im Rahmen des Scheins und Glanzes absolut diskret als Nebenschauplatz zugedeckt worden . Nun erschrecken so viele heuchlerisch über diese bösen Typen, die durch ihre Filme immer den Saubermann präsentieren konnten - das haben wir nicht mal im Traum gedacht, dass sowas Schlimmes möglich ist oder ?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen