Zum Inhalt springen

International Berlusconi wegen Bestechung verurteilt

Reich, berühmt mal wieder schuldig: Silvio Berlusconi. In einem weiteren Gerichtsprozess gegen den ehemaligen italienischen Regierungschef ist ein Urteil gefallen. Diesmal ging es um Bestechung eines Senators.

Silvio Berlusconi im Halbdunkel.
Legende: Silvio Berlusconi könnte dank der Verjährung um eine Strafe herumkommen. Reuters

Der ehemalige italienische Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist wegen der Bestechung eines Senators zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das entschied ein Gericht in Neapel in erster Instanz.

Dass der 78-Jährige wirklich ins Gefängnis muss, ist jedoch unwahrscheinlich. Da Berlusconi Berufung einlegen kann, wird die Tat bis zu einem endgültigen Urteil wohl verjährt sein.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von fünf Jahren gefordert. Dem Medienmilliardär wurde vorgeworfen, dem früheren linken Senator Sergio De Gregorio zwischen 2006 und 2008 etwa drei Millionen Euro gezahlt und ihn damit in sein politisches Lager gezogen zu haben. Der Anklage zufolge wollte Berlusconi mit der Bestechung die damalige Regierung von Romano Prodi zu Fall bringen.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von O.Leo, Zug
    Romano Prodi war alle mal besser als Berlusconi,wenigstens hat der noch was zu sagen, Zum Glück ist der jetzige Staatspräsident Sergio Matarella ein vernünftiger Mensch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von G.Beretta, Bern
    Berlusconi kommt nicht in den Knast! Am 6. November 2015 verjährt das Verfahren!!! Silvio wusste was auf ihn warten würde und hat dementsprechend die Gesetze verändert um sich vom Knast zu bewahren! So traurig waren seine 20 Jahren an der Macht. Er hat sein Business gemacht und ein ganzes Land leidet immer noch darunter!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marcel Chauvet, Neustadt
    Der Busenfreund Putins wird alle Rechtsmittel konsequent ausschöpfen und das dauert dann in Italien sehr, sehr lange. Der Fall wird wohl biologisch, nicht durch die italienische Justiz beendet. Bis dahin lebt es sich für ihn noch ganz lustig, denn Schuldgefühle, Skrupel werden Berlusconi, wie auch seinen Freund Putin zu Lebzeiten nicht plagen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen