Zum Inhalt springen

International Bespitzeln die USA auch Merkel?

Auch Spitzenpolitiker sind nicht tabu: US-Geheimdienste haben möglicherweise das Handy der deutschen Bundeskanzlerin überwacht.

Das Handy der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel ist möglicherweise von US-Geheimdiensten überwacht worden. Die Bundesregierung habe entsprechende Informationen erhalten und umgehend bei der US-Regierung «um sofortige und umfassende Aufklärung gebeten», teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Zuerst hatte «Spiegel Online» darüber berichtet.

Weisse Haus dementiert

Merkel habe mit US-Präsident Barack Obama telefoniert, sagte Seibert. «Sie machte deutlich, dass sie solche Praktiken, wenn sich die Hinweise bewahrheiten sollten, unmissverständlich missbilligt und als völlig inakzeptabel ansieht.» Unter engen Freunden und Partnern, wie es Deutschland und die USA seit Jahrzehnten seien, dürfe es solche Überwachung der Kommunikation eines Regierungschefs nicht geben.

Das Weisse Haus hat die Berichte in der Zwischenzeit dementiert: Obama habe Merkel versichert, dass man ihre Kommunikation nicht überwache, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Getrübte Stimmung

Der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle hat wegen der Affäre um die mögliche Überwachung des Mobiltelefons von Bundeskanzlerin Angela Merkel den US-Botschafter einbestellt.

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von H. Wach, Luzern
    Früher: Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser! Heute: Vertrauen ist gut – Spionage mit digitalen US-Technologien (Microsoft, Apple, Motorola, Google, Facebook, etc.), die mit den US-Geheimdiensten kompatibel sind, ist viiiiiel besser! Die (noch) grösste Wirtschaftsmacht der Welt ist genau auf solchen Prinzipien aufgebaut. „Know How“!! Die weit wichtigere Spionage bezieht sich auf Wirtschaft, Börse, Finanzen/Währungen, Rohstoffe, Handel, Weltpolitik, usw, Unbedingt Naivität ablegen!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rudolf R. Blaser, Aeschi
    Hochmut kommt bekanntlich vor demFall.WerKennedys Rede in Berlin vor 50 Jahren anhört,wird diese als Lachnummer qualifizieren.Alles was er damals verdammte, haben die Schurkenstaaten inzwischen SELBSTumgesetzt:Terroristen, Schnüffler,Kriegsverbrecher,Massenmörder+Verbrecher gegen die Menschlichkeit. Ungestrafte Verschiesser von Uranmunition auf unserer Mutter Erde.Aber Vorboten desUnterganges desSchurkenstaates sind bereits eingetroffen,für den grossen Tag des allmächtigen Gottes.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ernst Jacob, Moeriken
    >>Unter engen Freunden und Partnern dürfe es Überwachung nicht geben << , na, da scheint die deutsche Regierungsschefin noch nie Deutsches Nachmittags-Tussi-TV gesehen zu haben, dort dreht sich die ganze Zeit alles nur darum, der/die geliebte Partner|in zu überwachen, um rauszufinden, was vielleicht grad wo so 'abgeht'. Auch in der Realität gehört es doch schon zum guten Ton, Kindern + Partnern eine Handy-APP zu installieren, um immer zu wissen, wo sie sind und was sie (hoffentlich nicht!) tun.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen