Zum Inhalt springen

Kampf gegen IS in Irak Bodenoffensive in Tal Afar hat begonnen

Militärfahrzeug schiesst eine Rakete ab
Legende: Auf den Kampf vorbereitet: Irakische Armeesoldaten und Milizionäre bereiteten sich in den vergangenen Tagen intensiv vor, hier in der Region Najaf. Keystone
  • Die irakische Armee hat eine Bodenoffensive gestartet, um die Stadt Tal Afar von der Terrormiliz IS zurückzuerobern. Die Stadt gilt als letzte IS-Hochburg in der Umgebung der Grossstadt Mossul.
  • In den vergangenen Tagen hatte die irakische Luftwaffe bereits Waffenlager, Kommandozentren und Truppenansammlungen des IS bombardiert.
  • Regierungschef al-Abadi sagte in einer Fernsehansprache, die IS-Kämpfer hätten die Wahl, sich zu ergeben oder getötet zu werden.
  • Neben Tal Afar mit seinen ursprünglich rund 220'000 Einwohnern kontrolliert die Terrormiliz in Irak noch eine Stadt in der Provinz Kirkuk sowie Teile der Provinz Anbar.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stanic Drago (Putinversteher)
    Eigentlich irakische Armee und schiitische Milizen wollten Grenze zu Syrien stürmen um IS Abzugs Möglichkeiten wegzunehmen, aber vor paar Tagen haben US Flugzeuge Vorrückende Truppe bombardiert und über 50 Soldaten getötet. Mehr Details findet man auf Internet. USA versucht IS Zeit zu verschaffen bis Kurden und SDF Raqqa befreien um dann syrisch irakische Grenze nördlich von Euphrat zu besetzen. Dort befinden sich über 40% syrische Oel Reserven.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen