Zum Inhalt springen
Inhalt

International China: Lastwagen lässt Autobahn-Brücke einstürzen

Feuerwerkskörper haben einen Lastwagen auf einer Autobahnbrücke explodieren lassen. Die Folgen sind verheerend: Die Brücke stürzte ein und begrub acht Menschen unter sich.

Legende: Video Einsturz einer Autobahnbrücke in China abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus News-Clip vom 02.02.2013.

Ein tragisches Unglück ereignete sich auf einer Autobahnbrücke nahe der Stadt Sanmenxia. Im starken Morgenverkehr explodierte die heikle Fracht eines Lastwagens: Feuerwerkskörper.

Durch die Wucht der Explosion krachte ein 80 Meter langes Teilstück der Brücke in die Tiefe, wie Xinhua meldete. Mehrere Fahrzeuge wurden mitgerissen.

Acht Menschen kamen ums Leben, 13 weitere wurden verletzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Autowracks sind aufeinander getürmt, Helfer klettern herum
Legende: Suche nach Überlebenden: Rettungskräfte besteigen das Feld von Autowracks. reuters

Der staatliche Fernsehsender CCTV zitierte Anwohner, die von dröhnendem Lärm berichteten. Auf Bildern waren Fahrzeugwracks unterhalb der Brücke zu sehen, darunter drei umgekippte Lastwagen, deren Räder nach oben zeigten.

Ausserdem waren mindestens fünf Personenwagen zu erkennen. Mindestens 25 Fahrzeuge waren in das Unglück verwickelt.

 
Die 30 Meter hohe Autobahnbrücke gehört zur längsten Strasse Chinas, der G30-Schnellstrasse. Sie verbindet auf 4400 Kilometern die Grenze zu Kasachstan im Westen Chinas mit dem Gelben Meer im Osten. In den vergangenen Jahren stürzten in China wiederholt Brücken ein, die oft bauliche Mängel aufweisen und überlastet sind.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.