«Trumpcare» vs. «Obamacare Das sind die fünf wichtigsten Neuerungen in «Trumpcare»

Es war eines der wichtigsten Wahlversprechen von Donald Trump: die Abschaffung der verhassten «Obamacare». Einfach wird das offensichtlich nicht, die Republikaner sind alles andere als einig. Was steht drin im Entwurf von «Trumpcare». Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Obama und Trump auf Stühlen.

Bildlegende: «Obamacare» abschaffen und ersetzen - das war eines von Trumps grössten Wahlversprechen. Was plant er genau? Keystone

Was soll erneuert werden?

  • 1. Steuergutschriften

Neu sollen Steuergutschriften die Lösung sein – basierend auf Alter und Einkommen einer Person. Diese sollen eingeführt werden, um einer Person zu helfen, sich versichern lassen zu können, wenn dies nicht durch den Arbeitgeber geschieht. Personen unter 30 Jahren erhalten 2000 Dollar Gutschriften pro Jahr; Personen über 60 Jahren dürfen 4000 Dollar beanspruchen. Reiche sollen nicht von diesen Steuergutschriften profitieren können.

  • 2. Kein Versicherungszwang

US-Amerikaner werden nicht mehr versichert sein müssen. Gleichzeitig werden grössere Arbeitgeber nicht mehr gezwungen sein, ihre Arbeiter zu versichern. Stattdessen wird ihnen erlaubt werden, jährlich fast das Doppelte wie bisher auf ihr steuerfreies Gesundheits-Sparkonto zu überweisen (6550 Dollar für Einzelpersonen, 13100 Dollar für Familien).

  • 3. Keine Geldstrafen für Unversicherte

«Obamacare» beinhaltet Geldbussen für Einzelpersonen, die keine Versicherung haben. Zudem müssen grosse Unternehmen in Notfällen Deckung bieten. Unter «Trumpcare» würden diese Geldstrafen abgeschafft.

  • 4. Versicherungen dürfen Preise frei wählen

Trump droht seiner Partei

0:59 min, aus HeuteMorgen vom 24.03.2017

Krankenversicherer sollen mehr Freiheit erhalten, ihre eigenen Preise zu definieren. Unter der aktuellen Gesundheitsreform von Barack Obama haben mehr Versicherte Zugang zu einer Krankenversicherung. Deren Erschwinglichkeit stellt «Obamacare» mit einkommensabhängigen Subventionen sicher. Um diese Märkte zum Laufen zu bringen und einen Risikoausgleich zwischen Alt und Jung, Krank und Gesund zu schaffen, gibt es unter Androhung einer Busse auch einen Versicherungszwang. Dieses Solidaritätsprinzip soll nun aufgebrochen werden – zu Gunsten der Versicherer.

  • 5. Weniger Gesundheitsversorgung für Frauen

Finanzierungen für geplante Elternschaften, um Kosten der Frauen für Abtreibungen, Empfängnisverhütung und Krebsvorsorge zu subventionieren, sollen der Vergangenheit angehören.

Und was bleibt gleich?

  • Versicherern soll auch weiterhin verboten sein, Menschen mit Vorerkrankungen von einer Krankenversicherung auszuschliessen. (Könnte noch rauskippen aufgrund des Druckes der Tea Party-Abgeordneten)
  • Junge Menschen erhalten auch künftig die Möglichkeit, bis zum Alter von 26 Jahren bei den Eltern mitversichert zu sein.
  • Versicherungsgesellschaften sind weiterhin angehalten, zehn wesentliche Dienstleistungen, wie etwa Wochenbettbetreuung und Stillberatung anzubieten. (Könnte noch rauskippen aufgrund des Druckes der Tea Party-Abgeordneten)
  • Versicherungsgesellschaften ist es verboten, Kostendeckungslimiten bei Versicherten zu setzen.

Die Reformen im Vergleich


Obamacare (Affordable Care Act)Trumpcare (American Health Care Act)
Versicherungsmandate
Einzelmandat, Arbeitgebermandat für grössere UnternehmenKein Einzel- oder Arbeitgebermandat. Versicherer können einen einjährigen 30%-Aufschlag berechnen, wenn jemand sich für eine bestimmte Zeitperiode nicht
versichert.
Unterstüzung für Versicherungsnehmer
Einkommensbasierte Subventionen, Steuergutschriften für Out-of-Pocket-Aufwendungen (aus privater Tasche)
Altersbedingte Erstattungssteuergutschriften. Keine Steuergutschriften für Out-of-Pocket-Ausgaben
Medicaid Staatliche Krankenversicherung für Bedürftige nicht mehr nur für die Ärmsten Auflockerung der flächendeckenden staatlichen Krankenversicherung. Bundesstaaten können
wählen, ihre Zahlungen auch auf weniger Bedürftige zu erweitern, erhalten aber weniger finanzielle Unterstützung durch den Staat für diese zusätzlichen Personen.
Handhabung AltersunterschiedVersicherer können älteren Kunden bis zu dreimal so viel wie jüngeren Kunden verrechnen.
Versicherer können älteren Kunden bis zu fünfmal so viel wie jüngeren Kunden verrechnen.
Gesundheits-SparkontenEinzelpersonen dürfen jährlich bis zu 3400 Dollar auf ihr steuerfreies Gesundheits-Sparkonto überweisen – Familien bis zu 6750 Dollar.
Einzelpersonen dürfen jährlich bis zu 6550 Dollar auf ihr steuerfreies
Gesundheits-Sparkonto überweisen – Familien bis zu 13100 Dollar. (Endgültige Zahlen noch Teil der Verhandlungen)
Wesentliche Gesundheitsdienstleistungen
Versicherer sind verpflichtet, zehn wesentliche Dienstleistungen im Gesundheitsbereich anzubietenVersicherungsgesellschaften sind weiterhin angehalten, zehn wesentliche Dienstleistungen, wie Hilfe in Notfällen anzubieten. Hier wird noch diskutiert, welche Dienstleistungen umfasst sind und welche nicht.
Sonstige Steuern
3,8% Steuer auf Kapitalerträge, 0,9% Steuer auf Personen mit einem Einkommen höher als 200'000 Dollar oder Familien mit einem Einkommen höher als 250'000 Dollar
Aufhebung dieser Steuern