Zum Inhalt springen

International Der Maidan ruht nach zwei blutigen Tagen

Auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew Ruhe eingekehrt. Am Morgen noch kam es entgegen der von Janukowitsch verkündeten Waffenruhe zu Schüssen zwischen Opposition und Polizei. Am Dienstag ist die Lage in der Ukraine nach langer Zeit eskaliert.

Drei junge Frauen lassen sich auf dem inzwischen friedlichen Maidanplatz fotografieren.
Legende: Foto für die Ewigkeit: Diese drei jungen Frauen lassen sich auf dem inzwischen friedlichen Maidanplatz fotografieren. Keystone

Nachdem am Vormittag in der Nähe des Maidanplatzes erneut Schüsse zwischen Polizei und Opposition gefallen sind, ist in Kiew nun Ruhe eingekehrt.

Am Morgen berichtete die Polizei noch, wie Regierungsgegner zwischen dem Maidanplatz und dem Regierungsgebäude das Feuer auf sie eröffnet hätten. Die Schüsse seien erwidert worden. Andere Nachrichtenagenturen teilten mit, es sei unklar, von welcher Seite die ersten Schüsse gekommen seien.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.