Die Gesichter hinter den «Panama Papers»

Die panamaische Anwaltskanzlei Mossack Fonseca hilft Personen offenbar dabei, Offshore-Firmen zu gründen. Nun sind 11,5 Millionen Datensätze des Unternehmens an die Öffentlichkeit gelangt. Hinter den «Panama Papers» verbergen sich unter anderem Prominente, Beamte und ranghohe Politiker.

Die Gesichter hinter den «Panama Papers»

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Erste Ermittlungen eingeleitet wegen «Panama Papers»

    Aus Tagesschau vom 4.4.2016

    Die australischen Behörden nehmen mögliche Steuerhinterzieher ins Visier. Nach den Enthüllungen über illegale Geschäfte mit Briefkastenfirmen von Politikern, Sportstars und Kriminellen aus aller Welt sind die Steuerämter alarmiert.

  • Schweizer Banken involviert in Datenleck

    Aus Tagesschau vom 4.4.2016

    In den «Panama Papers» sind mehr als 1‘200 Schweizer Firmen erwähnt. Zehntausende Offshore-Gesellschaften wurden hier initiiert. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Andreas Kohli.