Schüsse auf bekanntes Kloster Erneuter Angriff auf Christen in Ägypten

Das Katharinenkloster.

Bildlegende: Das im sechsten Jahrhundert gegründete Katharinenkloster gilt als ältestes noch bewohntes Kloster des Christentums. Keystone

  • Bei einem Angriff auf einen Kontrollposten vor dem bekannten Katharinenkloster auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel ist laut dem Innenministerium ein Polizist getötet worden.
  • Drei weitere Beamte seien verletzt worden.
  • Sicherheitskräfte hätten das Feuer erwidert – daraufhin seien die Angreifer geflüchtet.
  • Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zum Angriff.

Das Katharinenkloster ist eines der ältesten der Christenheit. Ein Sprecher sagte, allen Priestern im Kloster gehe es gut.

Video «Zwei Anschläge gegen ägyptische Kopten» abspielen

Aus dem Archiv: Anschläge gegen Kopten

1:36 min, aus Tagesschau vom 9.4.2017

Bereits in der vergangenen Woche hatte es mehrere Selbstmordanschläge auf koptische Kirchen in Alexandria und Tanta gegeben – mindestens 45 Menschen wurden getötet.

Im Februar waren Hunderte ägyptische Christen aus dem Norden der unruhigen Sinai-Halbinsel geflohen. Vorangegangen war eine Mordserie an Mitgliedern der religiösen Minderheit, hinter der der IS vermutet wurde.
Mit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 hatten die Angriffe auf Christen in dem Land zeitweise zugenommen. Unter Mursis Nachfolger Al-Sisi beruhigte sich die Lage wieder etwas.

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Die christliche Minderheit, die zehn Prozent Kopten in Ägypten, zählen zu den treuesten Unterstützern des ägyptischen Staatschefs as-Sisi. Doch Sicherheit hat er nicht gebracht. Bild: Sicherheitskräfte vor einer der koptischen Kirchen, auf die ein Anschlag verübt wurde.

    Ausnahmezustand in Ägypten

    Aus Echo der Zeit vom 10.4.2017

    Nach den Attentaten auf koptische Christen am Palmsonntag gilt in Ägypten der Ausnahmezustand. Ein Eingeständnis von Staatschef as-Sisi, dass er angesichts des islamistischen Terrors sein wichtigstes Versprechen nicht einzulösen vermag – die Sicherheit der Bürger und Bürgerinnen.

    Philipp Scholkmann

  • Zwei Anschläge gegen ägyptische Kopten

    Aus Tagesschau vom 9.4.2017

    Bei zwei Bombenanschlägen auf koptische Kirchen im Norden Ägyptens sind mehrere dutzend Personen getötet worden. Die IS-Terrormiliz hat die Anschläge für sich reklamiert.