Kämpfe in der IS-Hochburg Etappensieg für irakische Armee in Mossul

Panzer auf dem Weg zum Flughafen.

Bildlegende: Mit der erfolgreichen Einnahme des Flughafens schaffen die irakischen Sicherheitskräfte einen wichtigen Etappensieg. Reuters

Das Wichtigste in Kürze

  • Irakische Streitkräfte haben den Flughafen von Mossul zurückerobert.
  • Auch eine von Dschihadisten besetzte benachbarte Militärbasis werde von den Soldaten angegriffen.
  • Die beiden Ziele gelten als wichtiger Ausgangspunkt für die schwierige Befreiung West-Mossuls von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Das etwa drei Kilometer lange Gelände des Flughafens sei komplett aus der Hand der Terrormiliz IS befreit worden, berichtete das irakische Staatsfernsehen.

Die Befreiung West-Mossuls ist aufwendiger als jene des Ostteils: Im Westen halten sich viele Zivilisten auf und das Gebiet ist teilweise eng bebaut – der IS kann sich hier besser verschanzen und Sprengfallen aufstellen.

Irakische Regierungskräfte hatten im Oktober mit der Offensive auf Mossul begonnen. Ende Januar konnten sie den Ostteil der Stadt komplett einnehmen, die durch den Fluss Tigris geteilt ist. Mossul ist die letzte grosse Hochburg des IS im Irak. Sollte die Terrormiliz die Stadt verlieren, wäre sie militärisch in dem Land weitgehend besiegt.

Bildlegende:Die Einnahme des Flughafens von Mosul ist ein wichtiger Schritt zur Rückerlberung von Westmossul. SRF

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Offensive auf Mossul

    Aus Tagesschau vom 20.2.2017

    Seit gestern läuft die entscheidende Phase der Offensive auf den Westteil der IS-Hochburg Mossul. Doch so schnell werden sich die Terroristen des sogenannten Islamischen Staates nicht in die Knie zwingen lassen.