Etwas mehr Zuversicht für Mandela

Nelson Mandelas Zustand hat sich offenbar wieder etwas verbessert. Dies sagt Staatschef Jacob Zuma.

Zwei Menschen mit Kerzen in stiller Andacht vor einem Portrait des lächelnden Mandelas.

Bildlegende: Die Sorge um die Gesundheit Nelson Mandelas lässt den Besuch Barack Obamas in den Hintergrund rücken. Reuters

Der Zustand des erkrankten früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela ist nach den Worten von Staatschef Jacob Zuma «kritisch aber stabil». Die Regierung hoffe, «dass er schon sehr bald aus der Klinik entlassen werden kann», sagte Zuma.

Am Freitag hatte seine Ex-Frau Winnie Madikizela-Mandela gesagt, es gehe ihm deutlich besser als noch vor ein paar Tagen. «Ich bin keine Ärztin, aber ich kann sagen, dass im Vergleich dazu, wie es ihm vor ein paar Tagen ging, eine erhebliche Verbesserung stattgefunden hat.» Die beiden waren von 1958 bis 1996 verheiratet.

Mandela befindet sich seit dem 8. Juni wegen einer schweren Lungenentzündung im Spital. Es ist sein vierter Spitalaufenthalt in den vergangenen sechs Monaten.

Video «Die Zeit nach Nelson Mandela» abspielen

Die Zeit nach Nelson Mandela

2:59 min, aus 10vor10 vom 27.6.2013