Zum Inhalt springen

Anschlag in Manchester Europa im Fokus der Terroristen

Manchester, Stockholm, Paris, Berlin – Europas Metropolen sind immer wieder Opfer von Terrorattacken. Ein Rückblick.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Achim Frill (Afri)
    Man kann nicht immer nur Politikern die Schuld in die Schuhe schieben. Schuld sind auch die Medien, die solchen Ereignissen gewinnbringend Plattform bieten. Schuld sind auch die islamischen Oberhäupter, die sich nach wie vor weigern, der islamischen Gemeinschaft weltweit zu verkünden, dass das Töten von andersgläubigen Menschen nicht vollautomatisch ins gelobte Paradies zu Allah und den Jungfrauen führt, sondern der Fahrstuhl nach solch feigen Taten ziemlich sicher in die andere Richtung fährt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nicolas Dudle (Nicolas Dudle)
    Wer immer wieder frühere Attentate aufkocht, verteilt den Sympathisanten der Attentäter Streicheleinheiten und garantiert für die Zukunft neue Schlagzeilen mit bekanntem Inhalt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von E. Waeden (E. W.)
    Leider von den Politikern immer dieselben Floskeln. "Gemeinsam tun wir alles dafür, um den Terrorismus zu bekämpfen." Wie denn bitte, wenn die EU nicht fähig ist die Aussengrenzen zu schützen. Alle niederschreien, welche ihre Grenzen wieder selber schützen wollen, Nationalismus das böse Wort geworden ist? Durch dieses Europa ohne Grenzen sind wir sehr verletzlich geworden. Bestes Beispiel der Attentäter in D., welcher danach über 2 Grenzen reisen konnte, bis er rein zufällig entdeckt worden ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen