Europas Terrorverdächtiger Nummer 1 gefasst

Vier Monate nach der Anschlagsserie vom November in Paris ist der Hauptverdächtige Salah Abdeslam in Brüssel gefasst worden. Der 26-jährige Islamist wurde bei einer Razzia der Polizei im Brüsseler Stadtteil Molenbeek am Bein verletzt und festgenommen.

Video «Salah Abdeslam in Brüssel gefasst» abspielen

Salah Abdeslam in Brüssel gefasst

2:11 min, aus 10vor10 vom 18.3.2016

Die Brüsseler Polizei hat Salah Abdeslam, einen der Hauptverdächtigen der
Anschläge von Paris, gefasst. «Wir haben ihn», bestätigte der belgische Staatssekretär für Einwanderung und Asyl, Theo Francken.

Salah Abdeslam

Bildlegende: Gesucht nach den Attentaten von Paris: Salah Abdeslam Keystone

Abdeslam soll die Vorbereitungen für die Anschlagsserie mit 130 Toten massgeblich unterstützt haben und war bislang untergetaucht. Abdeslam gilt als einer der wenigen bekannten Überlebenden der Terrorzelle, die für die Anschläge vom 13. November verantwortlich gemacht wird. Die anderen Terroristen hatten sich entweder mit Sprengstoffgürteln in die Luft gesprengt oder waren von Sicherheitskräften erschossen worden.

Der französische Präsident François Hollande sagte, Abdeslam sei nach den vorliegenden Erkenntnissen unmittelbar an der Vorbereitung und Organisation der Anschläge in Paris beteiligt gewesen. Er gehe davon aus, dass die französischen Justizbehörden schnell einen Auslieferungsantrag stellen.
Die Festnahme Abdeslams erfolgte in der als Islamistenhochburg bekannten Brüsseler Gemeinde Molenbeek. Bei dem Zugriff von Spezialkräften wurde Abdeslam verletzt.

Medienberichten zufolge wurde Abdeslam in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Augenzeugen hatten zuvor von Schüssen während des Polizeieinsatzes berichtet. Am Abend waren in dem Stadtteil zwei Explosionen zu hören. Inzwischen ist der Einsatz laut Polizei aber beendet.

Eher zufällig gefunden

Nach Angaben des belgischen Premierministers Charles Michel wurden neben Abdeslam noch zwei weitere Verdächtige festgenommen, die Staatsanwaltschaft sprach später von fünf Festnahmen am Freitagabend. Darunter seien Abdeslam sowie eine Familie, die ihm Schutz gewährt habe.

Auf die Spur des mutmasslichen Terroristen sind die Sicherheitskräfte offenbar eher zufällig gestossen. Belgische und französische Polizisten wollten im Zuge der Ermittlungen zu den Pariser Anschlägen eine Wohnung im Brüsseler Vorort Forest durchsuchen, die sie für leer hielten, und gerieten unter Beschuss. Vier Polizisten wurden verletzt, ein Verdächtiger getötet.

In der Wohnung der mutmasslichen Attentäter wurden Fingerabdrücke von Abdeslam auf einem Glas gefunden. Abdeslam gilt als einer der Hauptverdächtigen der Anschläge von Paris im November 2015.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Zwei Verdächtige gefasst

    Aus Tagesschau vom 16.3.2016

    Beim Anti-Terror-Einsatz in Brüssel hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Zwei weitere Personen befinden sich auf der Flucht. Bei der Razzia wurde ein Algerier getötet, der sich illegal in Belgien aufhielt.