Zum Inhalt springen
Inhalt

Flugverkehrschaos in Atlanta Der verkehrsreichste Airport der Welt hat wieder Strom

  • Nach Stunden ohne Strom und mehr als 1000 gestrichenen Flügen ist der internationale Flughafen in der US-Stadt Atlanta wieder am Netz.
  • Ein totaler Stromausfall hatte den Flughafen Hartsfield-Jackson im Bundesstaat Georgia lahmgelegt
  • Mit über 100 Millionen Fluggästen im Jahr 2016 ist es der Flughafen mit dem weltweit grössten Passagieraufkommen.

Alle wesentlichen Bereiche hätten wieder Strom, teilte der Versorger Georgia Power am späten Sonntagabend (Ortszeit) mit. Die Ursache für den totalen Stromausfall werde noch ermittelt.

Der Bürgermeister von Atlanta, Kasim Reed, hatte am Sonntag (Ortszeit) gesagt, der komplette Zusammenbruch der Stromversorgung sei durch ein Feuer in unterirdischen elektrischen Anlagen des Flughafens ausgelöst worden. Der Brand brach demnach gegen 12.30 Uhr (Ortszeit) aus, gegen 13.00 Uhr folgte der komplette Stromausfall.

Stundenlanges Warten in der Maschine

Hunderte Flüge zum Airport waren ausgesetzt oder umgeleitet worden. Sämtliche Abflüge mussten gestrichen werden. Die automatischen Türen öffneten sich nicht. Tausende Passagiere sassen ab dem frühen Abend in den Terminals im Dunkeln oder auf dem Rollfeld an Bord dutzender Maschinen fest.

Es gab an Bord kein Wasser mehr und die Toiletten durften nicht mehr benutzt werden, schilderte eine in einem Flugzeug gefangene CNN-Mitarbeiterin. Erst nach rund sechs Stunden gingen in einer ersten Wartehalle wieder die Lichter an.

Auf dem Airport Atlanta starten oder landen jeden Tag 2500 Maschinen - mit durchschnittlich 275'000 Passagieren. Obwohl die Stromversorgung nun wieder wiederhergestellt ist, dürfte es Tage dauern, bis der Flugverkehr wieder normal läuft. Ein halbtägiger Ausfall führt zu einem Riesenstau, der erst nach und nach abgebaut werden kann.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.