Fragen und Antworten zur Fifa-Krise

Joseph Blatter und Michel Platini wurden von der Fifa-Ethikkommission suspendiert – das ist klar. Aber sonst bleibt vieles unklar. Kommt Blatter wieder und wird Platini für den Fifa-Chefposten kandidieren? Wir lesen im (un)gesicherten Kaffeesatz.

Video «FOKUS: Das Neuste von der Fifa» abspielen

FOKUS: Das Neuste von der Fifa

4:59 min, aus 10vor10 vom 8.10.2015

Warum wurde Blatter suspendiert?

Der genaue Grund wurde von der Ethikkommission nicht genannt. Die Fifa-Statuten verbieten das. Insider vermuten aber, dass Blatter die Zahlung von 1,8 Millionen Euro an Michel Platini zum Verhängnis geworden ist.

Wann endet die 90-tägige Suspendierung?

Am 6. Januar 2016.

Kann die Suspendierung verlängert werden?

Ja, um 45 Tage bis zum 20. Februar 2016.

Wann wird der Nachfolger Blatters bestimmt?

Am 26. Februar 2016 in Zürich.

Wer hat sich offiziell beworben?

Chung Mong-Joon (Südkorea) – wurde inzwischen für sechs Jahre gesperrt; Michel Platini (Frankreich) – wurde aktuell für 90 Tage suspendiert; Zico (Brasilien) sowie Prinz Ali Bin Al-Hussein aus Jordanien.

Kann Platini am 26. Februar zur Wahl antreten?

Theoretisch ist das möglich. Allerdings muss der Franzose die aktuellen Vorwürfe vor der Wahlkommission entkräften – sonst wird er nicht als Kandidat zugelassen.

Kommen noch neue Bewerber hinzu?

Noch bis zum 26. Oktober ist das Bewerbungs-Zeitfenster offen. Die möglichen Kandidaten brauchen aber die Empfehlungsschreiben von fünf Landesverbänden.

Wer führt die Fifa jetzt?

Der Kameruner Issa Hayatou (dienstältester Vizepräsident). Als langjähriger Weggefährte von Blatter ist Hayatou aber wohl kein Hoffnungsträger im Korruptionssumpf. Er war in diverse Skandale verwickelt und wurde vom IOC, dessen Mitglied er ist, 2011 wegen Korruptionsanschuldigungen mit einem Verweis belegt. Vor der umstrittenen WM-Vergabe an Katar 2022 soll er – so der Vorwurf einer ehemaligen Insiderin aus dem Emirat – Schmiergeld kassiert haben. Dies bestreitet der Kameruner, der seit 1988 den afrikanischen Fussballverband führt.