Französisches Parlament diskutiert über Homo-Ehe

In der Schweiz ist die Ehe zwischen homosexuellen Paaren seit sechs Jahren erlaubt, allerdings ohne Adoptionsrecht für Schwule und Lesben. Genau dieser Punkt stösst in Frankreich vielen sauer auf. Heute debattierte das französische Parlament.

Video «Debatte über Homo-Ehe in Frankreich» abspielen

Die Homo-Ehe hat in Frankreich eine breite Debatte ausgelöst

2:33 min, aus Tagesschau vom 29.1.2013

Monatelang haben Hundertausende Franzosen im Vorfeld protestiert. Vielen geht das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare zu weit. Ein Kind brauche einen Vater und eine Mutter, machen sie geltend.

Nun diskutierte das französische Parlament darüber. Auch hier gingen die Wogen hoch. Die Opposition brachte zum Vorhaben mehr als 5300 Änderungsanträge ein.  Anschliessend muss das Gesetz auch durch den Senat.

Nach jüngsten Umfragen sind 63 Prozent der Franzosen für die Homo-Ehe, ein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben wollen 49 Prozent.