Geithner gibt Amt als US-Finanzminister ab

Timothy Geithner hat sein Amt als US-Finanzminister offiziell niedergelegt. Bis der nominierte Jack Lew vom Senat bestätigt wird, übernimmt der stellvertretende Finanzminister Neil Wolin das Amt.

US-Finanzminister Timothy Geithner

Bildlegende: Der US-Finanzminister Timothy Geithner verlässt nach vier Jahren im Amt offiziell die Regierung. Reuters

Nach vier Jahren verlässt US-Finanzminister Timothy Geithner die Regierung. Laut US-amerikanischen Medien hat sich der 51-Jährige von seinen Mitarbeitern in Washington verabschiedet.

Geithners designierter Nachfolger ist Jack Lew; er wurde von US-Präsident Barack Obama nominiert. Bis Lew vom Senat bestätigt wird und die Geschäfte übernehmen kann, führt der stellvertretende Finanzminister Neil Wolin das Amt weiter.

Was Geithner beruflich als nächstes vorhat, ist noch nicht bekannt. Er hatte stets private Gründe dafür angegeben, der Regierung in Obamas zweiter Amtszeit nicht mehr angehören zu wollen.