Grosseinsatz in New York

Eine Explosion - und dann sackte ein Wohn- und Geschäftshaus in sich zusammen. «Ich hörte einen Knall. Und dann kam die Rauchwolke», berichtet ein Augenzeuge.

Bei einer Explosion und einem anschliessenden Brand im New Yorker Stadtteil East Village ist ein Wohn- und Geschäftshaus komplett zerstört worden und teilweise eingestürzt.

Laut Rettungskräften wurden mindestens 12 Menschen verletzt, drei davon seien in kritischem Zustand. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie dichter Rauch über der Unglücksstelle aufstieg. Die Flammen griffen auf ein benachbartes Gebäude über. Die New Yorker Feuerwehr löste Grossalarm aus.

Nach ersten Informationen könnte ein Gasleck die Ursache für die Explosion sein. Das sei aber noch nicht bestätigt, sagte der Sprecher der New Yorker Feuerwehr. Vor rund einem Jahr war ein Haus im Stadtteil Harlem nach einem Gasleck explodiert. Dabei waren acht Menschen ums Leben gekommen und mindestens 70 verletzt worden.