Zum Inhalt springen
Inhalt

International Grybauskaite bleibt Präsidentin Litauens

Die Wähler in Litauen setzen auf Kontinuität in der politischen Führung. Sie wählten Dalia Grybauskaite erneut zum Staatsoberhaupt für die nächsten fünf Jahre.

Eine blonde Frau redet
Legende: Für weitere fünf Jahre zur Präsidentin von Litauen gewählt: Dalia Grybauskaite. Keystone

Die favorisierte Amtsinhaberin setzte sich in der entscheidenden Runde der Präsidentenwahlen klar gegen ihren Herausforderer Zigmantas Balcytis durch.

Nach vorläufigen Angaben der Wahlkommission vom Montagmorgen stimmten bei der Stichwahl am Sonntag fast 58 Prozent der mehr als 2,5 Millionen Wahlberechtigten für die parteilose Politikerin. Der sozialdemokratische EU-Abgeordnete Balcytis kam auf gut 40 Prozent.

Die Wahlbeteiligung im Nato- und EU-Land lag beim parallel zur Europawahl ausgetragenen Abstimmungsduell bei 47 Prozent. Grybauskaite trat ihr Amt im Juli 2009 an. Die frühere EU-Haushaltskommissarin ist das erste weibliche Staatsoberhaupt in Litauen seit der Unabhängigkeit 1990 von der damaligen Sowjetunion.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.