Hacker greifen Facebook an

Facebook ist nach eigenen Angaben Ziel einer Angriffsserie von Computerhackern geworden. Es gebe jedoch keine Hinweise darauf, dass Nutzerdaten betroffen gewesen seien.

Der «ausgeklügelte Angriff» wurde von Facebook-Sicherheitsexperten im Januar entdeckt. Zunächst sei auf dem Laptop eines Mitarbeiters eine bösartige Datei gefunden worden, teilte Facebook mit. Schliesslich habe sich herausgestellt, dass auch die Laptops mehrerer anderer Mitarbeiter befallen gewesen seien.

Auch sei ein bislang beispielloser Versuch unternommen worden, den Cyberschutz der Firma zu umgehen. Am 1. Februar seien daraufhin zusätzlich Schutzmassnahmen ergriffen worden. Zum möglichen Motiv oder zum Ursprung des Angriffs äusserte sich Facebook nicht.

Auch Twitter ausgespäht

Gemäss einem Sicherheitsexperten eines anderen Unternehmens ging die Attacke auf Facebook anscheinend von China aus.

Anfang Februar war auch der Nachrichtendienst Twitter ausgespäht worden. Dabei wurden nach Angaben des Unternehmens möglicherweise Passwörter und andere Informationen von rund 250'000 Nutzern gestohlen. Erst kürzlich waren zudem die «New York Times» und das «Wall Street Journal» von Hackern angegriffen worden. Beide Zeitungen gehen von einer Cyber-Attacke aus China aus.