Zum Inhalt springen

International Hammond wird neuer britischer Aussenminister

Der britische Premierminister David Cameron hat den EU-Kritiker Philip Hammond zum neuen Aussenminister ernannt. Der bisherige Verteidigungsminister übernimmt das Amt von William Hague. Hagues Rücktritt ist Teil einer umfassenden Kabinettsumbildung.

Legende: Video Premier Cameron bildet Regierung um abspielen. Laufzeit 1:31 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 15.07.2014.

Grossbritanniens Premierminister David Cameron hat den bisherigen Verteidigungsminister Philip Hammond zum Nachfolger von William Hague als Aussenminister bestellt. Das gab Cameron über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt. Der 58-jährige Hammond gilt als streng konservativ und euroskeptisch.

Rücktritt via Twitter

Am Montagabend hatte Hague seinen Rücktritt erklärt. Er wird künftig als «Leader of the House of Commons» die Interessen der Regierung im Unterhaus des britischen Parlaments vertreten. Er war vier Jahre lang Aussenminister.

William Hague beim Verlasen eines Autos.
Legende: William Hague will bei der Parlamentswahl im Mai 2015 nicht als Abgeordneter kandidieren. Keystone

Hague kündigte via Twitter an, er werde bei der Wahl 2015 nach 25 Jahren als Abgeordneter nicht mehr für das Unterhaus kandidieren. «Von Mai 2015 an, nach solch einer langen Zeit in der Politik, möchte ich mich auf viele andere Dinge konzentrieren, die ich immer schon tun wollte», schrieb er. Cameron beschrieb Hague als ein «führendes Licht» über eine gesamte Generation.

Neben Hague räumen im Zuge einer Kabinettsumbildung zahlreiche weitere Minister der konservativen Partei ihre Posten, darunter Umweltminister Owen Paterson und Bildungsminister Michael Gove. Innenministerin Theresa May, Finanzminister George Osborne und Gesundheitsminister Jeremy Hunt sollen nach Medieninformationen ihre Ämter behalten.

William Hagues Rücktrittserklärung auf Twitter

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene zelger, 6370 Stans
    Bravo, Ihr Briten! Ihr habt es fertig gebracht, einen konservativen Aussenminister zu bestimmen. Wir Schweizerinnen und Schweizer beneiden Euch. Jetzt muss auch bei uns ein konservativer Aussenminister her, einer der die Werte der Schweiz im Ausland verteidigt, statt sie zu verscherbeln. Die SVP braucht sowieso einen 2. Bundesrat. Und der würde dann eben das Aussendepartement übernehmen und Ueli Maurer das Justizdepartement - oder auch umgekehrt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen