Hat Russland absichtlich die USA provoziert?

Die USA werfen Russland eine bewusste Provokation im Schwarzen Meer vor. In internationalem Gewässer habe ein russisches Kampfflugzeug einen US-Zerstörer mehrfach in niedriger Höhe überflogen. Die diplomatischen Nerven liegen blank.

Die USA haben Russland vorgeworfen, ein US-Kriegsschiff im Schwarzen Meer provoziert zu haben. Ein russisches Kampfflugzeug vom Typ Su-24 habe am vergangenen Wochenende den Zerstörer «Donald Cook» mehrfach in niedriger Höhe und geringem Abstand überflogen, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums in Washington. Er sprach von einer «provokativen und unprofessionellen» Aktion, die den Abmachungen zwischen den Streitkräften beider Länder zuwiderlaufe.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls mit dem anscheinend unbewaffneten Flugzeug habe sich das US-Kriegsschiff in internationalen Gewässern im westlichen Schwarzen Meer aufgehalten, sagte der Offizier. Jetzt befinde es sich in einem rumänischen Hafen.