Heftiges Erdbeben erschüttert El Salvador

Ein heftiges Erdbeben hat die Pazifikküste heimgesucht. Das Beben der Stärke 7,4 ereignete sich vor der Küste des zentralamerikanischen Staates in einer Tiefe von 70 Kilometern,

Karte des US Geological Surveys

Bildlegende: Die Karte des US Geological Surveys (USGS) zeigt die Stärke des Erdbebens. Keystone

Laut der US-Erdbebenwarte USGS lag das Zentrum im Pazifik vor der Küste der Region Usulután. Das Umweltministerium bestätigte die Angaben.

Zwar gab es eine Tsunamiwarnung, doch vorerst ist das Meer in den Küstenregionen ruhig geblieben. Trotzdem haben die Behörden die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich ins Innere des Landes zu begeben.

Bisher ein Todesopfer

Wilfredo Salgado, der Bürgermeister der Stadt San Miguel, schieb auf Twitter, dass ein Bürger von einem herunterfallenden Strommasten erschlagen worden sei.

Weitere Informationen zu Opfern oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Die Region wird immer wieder von schweren Erdbeben erschüttert.