Zum Inhalt springen
Inhalt

International Hunderte Kalifornier fliehen vor Waldbränden

Waldbrände bedrohen den Süden von Kalifornien. Bereits sind 4000 Hektar Land abgebrannt. Über 1500 Menschen befinden sich auf der Flucht.

«In den Bergen von San Jacinto sind die Waldbrände ausser Kontrolle», erklärte ein kalifornischer Feuerwehrsprecher. Diese befinden sich rund 140 Kilometer östlich von Los Angeles. Über 4000 Hektar – was etwas mehr als der Fläche des Kantons Basel-Stadt entspricht – sollen bereits abgebrannt sein.

Bei den Waldbränden wurden vier Feuerwehrleute und eine weitere Person verletzt. Über 600 Häuser seien bedroht, sagten die Behörden. Rund 1500 Leute seien auf der Flucht vor den Flammen. Mehr als 1000 Feuerwehrleute sind mit Helikoptern und Löschflugzeugen im Einsatz, um die schnell ausbreitenden Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Brandherd in den San Jacinto Mountains

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.