Zum Inhalt springen
Inhalt

Im Süden Finnlands Zug kollidiert mit Militärfahrzeug: Vier Tote

An einem Bahnübergang ist es zu dem Unglück gekommen. Drei Soldaten und ein Zugpassagier sterben.

Das Wrack des Militärfahrzeuges in Finnland.
Legende: In dem Wrack sind drei Wehrdienstleistende gestorben. Im Zug starb eine weitere Person. Keystone
  • Bei einem Zugunglück in Finnland sind vier Menschen ums Leben gekommen.
  • Ein Regionalzug war am Vormittag in Skogby mit einem Militärfahrzeug an einem Bahnübergang kollidiert.
  • Weitere elf Menschen wurden verletzt, ihr Zustand sei aber stabil, teilte die Polizei mit.
  • Die Unglücksursache war zunächst noch unbekannt. Es habe geschneit und die Strassenverhältnisse seien schlecht gewesen, sagte Mats Sjöholm von der Kriminalpolizei. Man gehe von einem Unfall aus.
  • Drei der Getöteten waren Wehrdienstleistende. Sie waren bei einer Übung. Verteidigungsminister Jussi Niinistö ordnete Trauerbeflaggung an.
Legende: Mehrere Menschen sollen bei dem Zugunglück ums Leben gekommen sein. srf

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.