Zum Inhalt springen
Inhalt

International Internetseite der US-Armee gehackt

Wer am Montagabend die offizielle Internetseite der US-Armee besuchen wollte, fand nicht mehr als eine weisse Fläche. Die Seite wurde vorübergehend vom Netz genommen. Grund: Ein Hacker-Angriff.

Mutmassliches Bekennerschreiben

Unter der Adresse army.mil war am Montagabend (MESZ) nichts zu finden. Blankes Weiss füllte den Bildschirm.

Grund: Wegen eines Hackerangriffs hat die US-Armee ihre Internetseite vorübergehend vom Netz genommen. Ein Element des Providers sei angegriffen worden.

«Als wir den Vorfall bemerkten, hat die Armee angemessene Vorsichtsmassnahmen getroffen, um zu sichern, dass keine Armee-Daten abfliessen konnten», teilte ein Armeesprecher mit.

Auf Twitter bekannte sich eine Gruppierung namens «Syrian Electronic Army» zu dem Angriff. Sie hinterliessen Meldungen wie: «Eure Verantwortlichen geben zu, dass sie jene ausbilden, gegen welche sie euch schicken im Kampf zu sterben.»

Mutmassliches Bekennerschreiben

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M.Kaiser, Rebstein
    Weiter so ihr NSA Spezialisten - nun werdet ihr mit euren eigenen Waffen zerfranst und zerrissen . Man muss ja fast Mitleid haben wie die am Nasenring durch die Internet - Manege gezogen werden .So hat der liebe Gott es gewollt - die Böses tun , denen wird Böses widerfahren .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen