'Ndrangheta-Mitglieder in Haft Italiens Mafia mischt bei Flüchtlingslager mit

Die Polizei hat in Crotone 68 Mafiosi verhaftet. Sie sollen von der Verwaltung eines Flüchtlingslagers profitiert haben.

Polizist läuft an Menschenreihe vorbei.

Bildlegende: Das Geschäft mit Flüchtlingen ist auch der Mafia nicht entgangen. Keystone

  • Die italienische Polizei hat bei einer Razzia gegen die 'Ndrangheta, die Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien, 68 Personen festgenommen.
  • Die Verhafteten werden unter anderem beschuldigt, aus der Verwaltung eines Flüchtlingslagers in Crotone Gewinne geschlagen zu haben.
  • Der sizilianische Staatsanwalt Carmelo Zuccaro, der derzeit Ermittlungen über mögliche Verbindungen zwischen Hilfsorganisationen und Schleppern im Mittelmeer führt, hatte vergangene Woche vor dem Interesse mafiöser Organisationen an Geldern für die Flüchtlingsversorgung gewarnt.