Gesetzesentwurf der Regierung Kanadier können künftig kiffen

Eine Frau atmet Rauch aus.

Bildlegende: Eine Frau demonstriert in der kanadischen Hauptstadt Ottawa für die Legalisierung von Marihuana. Keystone

  • Als erster führender Industriestaat will Kanada das Kiffen voraussichtlich ab Juli 2018 erlauben.
  • Die Regierung hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der den privaten Konsum von Marihuana legalisieren soll.
  • Wegen der Mehrheiten im Parlament gilt es als sicher, dass das Gesetz durchkommt.
  • Beim straffreien Kiffen handelt es sich um ein Wahlversprechen von Ministerpräsident Justin Trudeau.

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Albanischer Drogenfahnder wehrt sich gegen seine Auslieferung

    Aus 10vor10 vom 19.1.2017

    Aus Albanien werden viele Drogen exportiert, insbesondere Heroin und Marihuana. Ein albanischer Drogenfahnder konnte neue Schmuggel-Methoden aufdecken und entdeckte Verbindungen zu einem hochrangigen Politiker. Da ein Haftbefehl gegen den Mann vorliegt, ist er in die Schweiz geflüchtet. Albanien will seine Auslieferung.

  • Pharmazie-Professor Rudolf Brenneisen.

    Im «Tagesgespräch»: Rudolf Brenneisen, Berner Cannabis-Forscher

    Aus Rendez-vous vom 11.11.2016

    Cannabis, die Teufelsdroge: Jahrzehntelang wurde sie dämonisiert. Dabei hilft Hanf bei verschiedensten Krankheiten. Für die Zulassung als Heilmittel kämpft der Berner Cannabis-Forscher Rudolf Brenneisen. Er ist Gast von Marc Lehmann im «Tagesgespräch».

    Marc Lehmann