Zum Inhalt springen
Inhalt

Kein Kontakt mehr Argentinisches U-Boot wird vermisst

Argentinisches U-Boot «San Juan» am Pier fest gemacht.
Legende: Die argentinische Marine hat aktuell keinen Kontakt zur «San Juan» (Archivbild). Naval Base Mar del Plata

Ein argentinisches U-Boot gilt seit Mittwoch als verschollen. «Wir haben den Kontakt verloren», sagte der Sprecher der Kriegsmarine am Freitag dem Nachrichtensender TN. Wie viele Besatzungsmitglieder an Bord sind, ist noch unklar. Medien berichten von 27 bis 44 Seeleuten.

An Bord des U-Boots «ARA San Juan», das sich im Südatlantik befand, seien die Batterien in Brand geraten, berichtete die Zeitung «La Nación» nach Angaben von Marinequellen. Das U-Boot könne zwei Tage ohne Batterien auskommen, sagte der Marinesprecher.

Nach Medienberichten nehmen zwei Kriegsschiffe und ein Flugzeug an der Suchaktion im Golf von San Jorge vor der patagonischen Küste teil. Das «ARA San Juan» ist ein U-Boot mit Diesel-elektrischem Antrieb der Klasse TR-1700. Es wurde in Auftrag der argentinischen Kriegsmarine von den damals dem Thyssen Konzern gehörenden Nordseewerken im deutschen Emden gebaut und war 1983 von Stapel gelaufen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.